Willkommen bei der Berliner-U-Bahn.info
Startseite Eigenes

Kurzportrait

Der älteste Abschnitt der Linie U5 ist im Bereich Alexanderplatz bis Friedrichsfelde anzutreffen, der im Jahr 1930 als Linie E (heute U5) eröffnet wurde. Am 25. Juni1973 wurde Der Bahnhof Tierpakr eräffnet. Anschließend wurde der Abschnitt Tierpark bis Elsterwerdader Platz eröffnet (01.07.1988), bevor der nächste Abschnitt Elsterwerdaer Platz bis Hönow am 01.07.1989dem öffentlichen Verkehr freigegeben wurde. Am 8. August 2009 ging den Stummenstrecke (U55) Brandenburger Tor bis Hauptbahnhof in Betrieb. Der Anschluss Alexanderplatz bis Brandenburger Tor befindet sich derzeit im Bau.

Die U5 unfasst 23 Bahnhöfe und hat eine Betriebslänge von 19,8 km (inkl. U55).

Buchtipp

Berliner U-Bahn-Linien:
U5 – Von Ost nach West

Alexander Seefeldt &
Robert Schwandl

  • 128 Seiten
  • Netzplan
  • ca. 200 Fotos und Skizzen
  • Text in deutsch

06/2013

ISBN 978 3 936573 36 7

U5

U5 und U55 — Die Bahnhöfe

Überblick

Länge: 19,8 km
Profil: Großprofil
Anzahl Bahnhöfe: 20 + 3
Fahrzeit: 33 Minuten + 2,5 Minuten
Einsatz Typen: F74E, F76E, H, IK
Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h
Interne Bezeichnung: E
Kursnummern: 51 - 63 / 70 - 80
Zuständigkeit: Bw Friedrichsfelde

Hönow

Louis-Lewin-Straße

Hellersdorf

Cottbusser Platz

Kienberg (Gärten der Welt)

Kaulsdorf-Nord

Wuhletal

Elsterwerdaer Platz

Biesdorf-Süd

Tierpark

Friedrichsfelde

Lichtenberg

Magdalenenstraße

Frankfurter Allee

Samariterstraße

Frankfurter Tor

Weberwiese

Strausberger Platz

Schillingstraße

Alexanderplatz

Rotes Rathaus (im Bau)

Museumsinsel (im Bau)

Unter den Linden (im Bau)

Brandenburger Tor U55

Bundestag U55

Hauptbahnhof U55