Willkommen bei der Berliner-U-Bahn.info

´╗┐

Navigation

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Y Z
Index aller Bahnh├Âfe
Bahnhof K├╝rzel Linie Er├Âffnung Bemerkung
Adenauerdamm (Messedamm)       heute: Kaiserdamm
Adenauerplatz Ad U7 28.04.1978  
Adolf-Hitler-Platz AH     heute: Theodor-Heuss-Platz
Afrikanische Stra├če (Friedrich-Ebert-Siedlung) Afr     heute: Afrikanische Stra├če
Afrikanische Stra├če Afr U6 03.05.1956 er├Âffnet als: Afrikanische Stra├če (Friedrich-Ebert-Siedlung)
ab 2016: Afrikanische Stra├če
Albert-Norden-Stra├če An     heute: Kaulsdorf-Nord
Alexanderplatz [Bstg.A] A U2 01.07.1913  
Alexanderplatz [Bstg.D] Ap U8 18.04.1930 13.08.1961 geschlossen
01.07.1990 wiederer├Âffnet
Alexanderplatz [Bstg.E] Al U5 21.12.1930  
Alt-Mariendorf Mf U6 28.02.1966  
Alt-Tegel Tg U6 31.05.1958 er├Âffnet als: Tegel
ab 31.05.1992: Alt-Tegel
Alt-Tempelhof At U6 28.02.1966  
Altstadt Spandau AS U7 01.10.1984  
Amrumer Stra├če Am U9 28.08.1961 als Amrumer Stra├če (Rudolf-Virchow-Krankenhaus)
ab 1988: Amrumer Stra├če
Amrumer Stra├če (Rudolf-Virchow-Krankenhaus) Am     heute: Amrumer Stra├če
Augsburger Stra├če Au U3 08.05.1961  
Bahnhof Friedrichstra├če F   03.01.1923 heute: Friedrichstra├če
Bahnhof Lichtenberg Li   21.12.1930 heute: Lichtenberg
Bahnhof Lichtenberg (Zentralfriedhof) Li   21.12.1930 heute: Lichtenberg
Bahnhof Wedding We   08.03.1923 heute: Wedding
Bayerischer Platz [oben] Bpo U4 01.12.1910 Zurzzeichen vor 1971: Bp
Bayerischer Platz [unten] Bpu U7 29.01.1971  
Belle-Alliance-Stra├če Bl   19.04.1924 heute: Mehringdamm
Bergstra├če Br   11.04.1926 heute: Karl-Marx-Stra├če
Berliner Stra├če [oben] Beo U9 29.01.1971  
Berliner Stra├če [unten] Beu U7 29.01.1971  
Bernauer Stra├če B U8 18.04.1930 am 13.08.1961 geschlossen
am 12.04.1990 wiederer├Âffnet
Bersarinstra├če Bn     heute: Frankfurter Tor
Bersarinstra├če (Frankfurter Tor) Bn     heute: Frankfurter Tor
Biesdorf-S├╝d B├╝ U5 01.07.1988  
Birkenstra├če Bi U9 28.08.1961  
Bismarckstra├če [I] Bi     heute: Deutsche Oper
Bismarckstra├če [II] [oben] Bmo U2 28.04.1978  
Bismarckstra├če [II] [unten] Bmu U7 28.04.1978  
Blaschkoallee Bl U7 28.09.1963  
Blissestra├če Bli U7 29.07.1971  
Boddinstra├če Bo U8 17.07.1927  
Borsigberke Bk U6 31.05.1958  
Brandenburger Tor BRT U55 08.08.2009  
Breitenbachplatz Bt U3 12.10.1913  
Britz-S├╝d Br U7 28.09.1963  
B├╝lowstra├če Bs U2 11.03.1902 am 01.01.1972 geschlossen
am 13.11.1993 wiederer├Âffnet
Bundesplatz Bd U9 29.01.1971  
Bundestag BUN U55 08.08.2009  
Cottbusser Platz C U5 01.07.1989  
Dahlem-Dorf Dd U3 12.10.1913  
Danziger Stra├če D     heute: Eberswalder Stra├če
Deutsche Oper Obi U2 14.05.1906 er├Âffnet als: Bismarckstra├če
ab 01.08.1929: St├Ądtische Oper (Bismarckstra├če)
ab 16.08.1934: Deutsches Opernhaus (Bismarkstra├če)
ab 22.09.1961: Deutsche Oper (Bismarckstra├če)
ab 28.04.1978: Deutsche Oper
Deutsche Oper (Bismarckstra├če) Obi     heute: Deutsche Oper
Deutsches Opernhaus Obi     heute: Deutsche Oper
Dimitrosstra├če D     heute: Eberswalder Stra├če
Eberswalder Stra├če EB U2 27.07.1913 er├Âffnet als: Danziger Stra├če
ab 27.02.1950: Dimitroffstra├če
ab 03.10.1991: Eberswalder Stra├če
Eisenacher Stra├če Ei U7 29.01.1971  
Elsterwerdaer Platz E U5 01.07.1988  
Ernst-Reuter-Platz RP U2 14.12.1902 er├Âffnet als: Knie
ab 02.10.1953: Ernst-Reuter-Platz
Fehrbelliner Platz [oben] Fpo U3 12.10.1913 Kurzzeichen vor 1971: Fp
Fehrbelliner Platz [unten] Fpu U7 29.01.1971  
Flughafen [I] Fl   10.09.1927 heute: Paradestra├če
Flughafen [II] Fl   14.02.1926 heute: Platz der Luftbr├╝cke
Frankfurter Allee Ff U5 21.12.1930 er├Âffnet als: Frankfurter Allee
ab 1937: Frankfurter Allee (Ringbahn)
ab 21.12.1949: Stalinallee (Ringbahn)
ab 14.11.1961: Frankfurter Allee (Ringbahn)
?: Frankfurter Allee
Frankfurter Allee (Ringbahn) Ff     heute: Frankfurter Allee
Frankfurter Tor FT U5 21.12.1930 er├Âffnet als: Petersburger Stra├če
ab 03.06.1946: Bersarinstra├če
ab 01.01.1958: Bersarinstra├če (Frankfurter Tor)
ab 19.06.1958: Frankfurter Tor
ab 03.10.1991: Rathaus Friedrichshain
ab 01.09.1996: Petersburger Stra├če
(Kurzzeichen: PT)
ab 24.05.1998: Frankfurter Tor
Franz-Mehring-Stra├če FM     heute: Mehringdamm
Franz-Neumann-Platz (Am Sch├Ąfersee) FN U8 27.04.1987  
Franz├Âsische Stra├če Fr U6 30.01.1923 am 13.08.1961 geaschlossen
am 01.07.1990 wiederer├Âffnet
Friedrichsfelde Fi U5 21.12.1930 er├Âffnet als: Friedrichsfelde
ab 01.01.1958: Friedrichsfelde (Tierpark)
ab 1970: Friedrichsfelde
Friedrichsfelde (Tierpark) Fi     heute: Friedrichsfelde
Friedrichstadt (Leipziger Stra├če) Fu     heute: Stadtmitte
Friedrichstadt (Mohrenstra├če) F     Heute: Stadtmitte
Friedrichstra├če [I] F     heute: Stadtmitte
Friedrichstra├če [II] F U6 03.01.1923 er├Âffnet als: Bahnhof Friedrichstra├če
ab 15.09.1924: Stadtbahn (Friedrichstra├če)
ab 01.02.1936: Bahnhof Friedrichstra├če
ab 02.1976: Friedrichstra├če
Friedrich-Wilhelm-Platz Fw U9 29.01.1971  
Gardepionierplatz Gp     heute: S├╝dstern
Gesundbrunnen Gb U8 18.04.1930  
Gleisdreieck [oben] Go U1, U3 03.11.1912  
Gleisdreieck [unten] Gu U2 03.11.1912 am 01.01.1972: geschlossen
am 28.08.1989: er├Âffnet f├╝r M-Bahn
am 01.08.1991: geschlossen f├╝r M-Bahn
am 13.11.1993 wiederer├Âffnet
Gneisenaustra├če Gs U7 19.04.1924  
G├Ârlitzer Bahnhof Gr U1, U3 18.02.1902 er├Âffnet als: Oranienstra├če
ab 14.02.1926: G├Ârlitzer Bahnhof (Oranienstra├če)
ab 1982: G├Ârlitzer Bahnhof
G├Ârlitzer Bahnhof (Oranienstra├če) Gr     heute: G├Ârlitzer Bahnhof
Grenzallee Gz U7 21.12.1930  
Grottkauer Stra├če Gk     heute: Kienberg (G├Ąrten der Welt)
G├╝ntzelstra├če Gt U9 29.01.1971  
Halemweg Hl U7 01.10.1980  
Hallesches Tor [oben] Ho U1, U3 18.02.1902 Kurzzeichen anfangs: H
Hallesches Tor [unten] Hu U6 30.01.1923 Kurzzeichen anfangs: Hn
Hansaplatz Ha U9 28.08.1968  
Haselhorst Hs U7 01.10.1984  
Hasenheide Hs     heute: S├╝dstern
Hauptstra├če Hs     heute: Innsbrucker Platz (Hauptstra├če)
Hausvogteiplatz Hv U7 01.10.1908  
Heidelberger Platz Hb U3 12.10.1913  
Heinrich-Heine-Stra├če He U8 06.04.1928 er├Âffnet als: Neanderstra├če
ab 31.08.1960: Heinrich-Heine-Stra├če
am 13.08.1961 geschlossen
am 01.07.1990 wiederer├Âffnet
Heinz-Hoffmann-Stra├če Hm     heute: Kienberg (G├Ąrten der Welt)
Hellersdorf HD U5 01.07.1989 Kurzzeichen bis 03.1992: H
Hermannplatz [unten] Hpu U7 11.04.1926  
Hermannplatz [oben] Hpo U8 17.07.1927  
Hermannstra├če HMS U8 13.07.1996  
H├Ânow H├ U5 01.07.1989  
Hohenzollernplatz Hz U3 12.10.1913  
Holzhauser Stra├če Hh U6 31.05.1958  
Horst-Wessel-Platz HW     heute: Rosa-Luxemburg-Platz
Innsbrucker Platz (Hauptstra├če) Ip U4 01.12.1910 er├Âffnet als: Hauptstra├če
ab 01.07.1933: Innsbrucker Platz (Hauptstra├če)
Inselbr├╝cke I   01.07.1913 heute: M├Ąrkisches Museum
Jakob-Kaiser-Platz JK U7 01.10.1980  
Jannowitzbr├╝cke Jb U8 18.04.1930 am 13.08.1961 geschlossen
am 11.11.1989 wiederer├Âffnet
Johannisthaler Chaussee Jt     heute: Johannisthaler Chaussee (Gropiusstadt)
Johannisthaler Chaussee (Gropiusstadt) Jt U7 02.01.1970 er├Âffnet als: Johannisthaler Chaussee
ab 16.09.1972: Johannisthaler Chaussee (Gropiusstadt)
Jungfernheide [oben] Jho U7 01.10.1980  
Jungfernheide [unten] Jhu U7 01.10.1980  
Kaiserdamm Kd U2 29.03.1908 ab 1936: Kaiserdamm (Messedamm)
ab 27.04.1967: Adenauerdamm (Messedamm)
ab 15.01.1968: Kaiserdamm (Messedamm)
ab 1993: Kaiserdamm
Kaiserdamm (Messedamm) Kd     heute: Kaiserdamm
Kaiser-Friedrich-Platz Ka     heute: S├╝dstern
Kaiserhof Kf     heute: Mohrenstra├če
Kaiserin-Augusta-Stra├če Ka U6 28.02.1966  
Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik KB U8 24.09.1994  
Karl-Marx-Stra├če KM U7 11.04.1926 er├Âffnet als: Bergstra├če
ab 04.06.1946: Karl-Marx-Stra├če
Kaulsdorf-Nord KL U5 01.07.1989 er├Âffnet als: Albert-Norden-Stra├če
ab 03.10.1991: Kaulsdorf-Nord
Kienberg (G├Ąrten der Welt) GK U5 01.07.1989 er├Âffnet als: Heinz-Hoffmann-Stra├če
ab 03.10.1991: Grottkauer Stra├če
ab 29.09.1996: Neue Grottkauer Stra├če
ab 09.12.2016: Kienberg (G├Ąrten der Welt)
Kleistpark Kt U7 29.01.1971  
Klosterstra├če Ko U2 01.07.1913  
Knie Ki     heute: Ernst-Reuter-Platz
Kochstra├če (Checkpoint Charlie) Ks U6 30.01.1923 er├Âffnet als: Kochstra├če
ab 20.10.1995: Kochstra├če (Checkpoint Charlie)
Kochstra├če Ks     heute: Kochstra├če (Checkpoint Charlie)
Konstanzer Stra├če Kn U7 28.04.1978  
Kottbusser Damm (Sch├Ânleinstra├če) KDm     heute: Sch├Ânleinstra├če
Kottbusser Tor [I] Kb   18.02.1902 am 04.08.1929 geschlossen
Kottbusser Tor [II] [oben] Kbo U1, U3 04.08.1929  
Kottbusser Tor [unten] Kbu U8 12.02.1928  
Kreuzberg Kr     heute: Platz der Luftbr├╝cke
Krumme Lanke K U3 22.12.1929  
Kurf├╝rstendamm (Joachimstaler Stra├če) [oben] Kfo U1 02.09.1961  
Kurf├╝rstendamm (Joachimstaler Stra├če) [unten] Kfu U9 28.08.1961  
Kurf├╝rstenstra├če Kus U1, U3 24.10.1926  
Kurt-Schumacher-Platz Sch U6 03.05.1956  
Leinestra├če L U8 04.08.1929  
Leipziger Platz       heute: Potsdamer Platz
Leipziger Stra├če [oben]       heute: Stadtmitte [oben]
Leipziger Stra├če [unten]       heute: Stadtmitte [oben]
Leopoldplatz [oben] Lpo U6 08.03.1923 (Kurzzeichen vor 1961: Lp)
Leopoldplatz [unten] Lpu U9 28.08.1961  
Lichtenberg Li U5 21.12.1930 er├Âffnet als: Lichtenberg (Zentralfriedhof)
ab 1935: Bahnhof Lichtenberg (Zentralfriedhof)
ab 1965: Bahnhof Lichtenberg
ab 1974: Lichtenberg
Lichtenberg (Zentralfriedhof) Li     heute: Lichtenberg
Lindauer Allee LD U8   24.09.1994
Lipschitzallee La U7   02.01.1970
Louis-Lewin-Stra├če LL U5 01.07.1989 er├Âffnet als: Paul-Verner-Stra├če
ab 03.10.1990: Louis-Lewin-Stra├če
Luxemburgplatz Lu     heute: Rosa-Luxemburg-Platz
M├Ąrkisches Museum Mk U2 01.07.1913 er├Âffnet als: Inselbr├╝cke
ab 01.06.1935 in M├Ąrkisches Museum
Magdalenenstra├če Md U5 21.12.1930  
Marchlewskistra├če MI     heute: Weberwiese
Mehringdamm Me U6, U7 19.04.1924 als Belle-Alliance-Stra├če
ab 27.02.1946: Franz-Mehring-Stra├če
ab 09.10.1947: Mehringdamm
Memeler Stra├če Ml     heute: Weberwiese
Mierendorffplatz Mp U7 01.10.1980  
M├Âckernbr├╝cke [oben] Mo U1, U3 18.02.1902 Kurzzeichen vor 1966: M
M├Âckernbr├╝cke [unten] Mu U7 28.02.1966  
Mohrenstra├če MH U2 01.10.1908 er├Âffnet als: Kaiserhof
ab 18.08.1950: Th├Ąlmannplatz
ab 15.04.1986: Otto-Grotewohl-Stra├če
ab 03.10.1991: Mohrenstra├če
Moritzplatz Mr U8 06.04.1928  
Naturkundemuseum NA U6 30.01.1923 er├Âffnet als: Stettiner Bahnhof
ab 10.01.1951: Nordbahnhof
am 13.08.1961 geschlossen
am 01.07.1990 wiederer├Âffnet
ab 03.10.1991: Zinnowitzer Stra├če
ab 13.12.2009: Naturkundemuseum
Nauener Platz Np U9 30.04.1976  
Neanderstra├če Ne     heute: Heinrich-Heine-Stra├če
Neue Grottkauer Stra├če GK     heute: Kienberg (G├Ąrten der Welt)
Neuk├Âlln Nk     heute: Neuk├Âlln (S├╝dring)
Neuk├Âlln (S├╝dring) Nk U7 21.12.1930 er├Âffnet als: Neuk├Âlln (S├╝dring)
ab 1962: Neuk├Âlln
ab 31.05.1992: Neuk├Âlln (S├╝dring)
Neu-Westend Nd U2 20.05.1922  
Nollendorfplatz [oben] No U2 11.03.1902 am 01.01.1972 geschlossen
am 13.11.1993 wiederer├Âffnet
Nollendorfplatz*
(Sch├Âneberger U-Bahn)
Ns   01.12.1910 am 24.10.1926 geschlossen
Nollendorfplatz [mitte] Nm U1, U3, U1 24.10.1926 Kurzzeichen anfangs: Nso
Nollendorfplatz [unten] Nu U1, U3 24.10.1926 Kurzzeichen anfangs: Nsu
Nordbahnhof Nf     heute: Naturkundemuseum
Nordring Nr     heute: Sch├Ânhauser Allee
N├╝rnberger Platz* Nb   12.10.1913 am 02.06.1959 geschlossen
Olympia-Stadion Sd U2   er├Âffnet als: Stadion
ab 01.03.1935: Reichssportfeld
ab 25.06.1950: Olympia-Stadion
ab 31.05.1992: Olympia-Stadion (Ost)
ab 31.05.1999: Olympia-Stadion
Olympia-Stadion (Ost) Sd     heute: Olympia-Stadion
Onkel Toms H├╝tte Ot U3 22.12.1929  
Oranienburger Tor Ob U6 30.01.1923 am 13.08.1961 geschlossen
am 01.07.1990 wiederer├Âffnet
Oranienstra├če O     heute: G├Ârlitzer Bahnhof
Oskar-Helene-Heim Os U3 22.12.1929  
Osloer Stra├če [oben] Olo U9 30.04.1976  
Osloer Stra├če [unten] Olu U8 05.10.1977  
Osthafen (Stralauer Tor)* Of   18.02.1902 er├Âffnet als: Stralauer Tor
ab 15.09.1924: Osthafen (Stralauer Tor)
Oisstra├če OTI U6 31.05.1958 er├Âffnet als: Seidelstra├če (Flugplatz Tegel)
ab 1961: Seidelstra├če (Flughafen Tegel)
ab 11.1974: Seidelstra├če
ab 06.01.2013: Otisstra├če
Otto-Grotewohl-Stra├če Og     heute: Mohrenstra├če
Pankow (Vinetastra├če) Pa     heute: Vinetastra├če
Pankstra├če Pk U8 05.10.1977  
Paracelsus-Bad PB U8 27.04.1987  
Paradestra├če Ps U6 10.09.1927 er├Âffnet als: Flughafen
ab 01.10.1937: Paradestra├če
Parchimer Allee Pi U7 28.09.1963  
Paulsternstra├če P U7 01.10.1984  
Paul-Verner-Stra├če Pv     heute: Louis-Lewin-Stra├če
Petersburger Stra├če Pt     heute: Frankfurter Tor
Platz der Luftbr├╝cke PL U6 14.02.1926 er├Âffnet als: Kreuzberg
ab 01.10.1937: Flughafen [II]
ab 01.09.1975: Platz der Luftbr├╝cke
Podbielskiallee Po U3 12.10.1913  
Potsdamer Platz [I]* P   18.02.1902 am 28.09.1907 geschlossen
Potsdamer Platz [II] Pd U2 28.09.1907 er├Âffnet als: Leipziger Platz
ab 30.01.1923: Potsdamer Platz
am 13.08.1961 geschlossen
am 13.11.1993 widerer├Âffnet
Prinzenstra├če Pr U1, U3 18.02.1902  
Putlitzstra├če (Westhafen) Pu     heute: Westhafen
Rathaus Friedrichshain RH     heute: Frankfurter Tor
Rathaus Neuk├Âlln Rk U7 11.04.1926  
Rathaus Reinickendorf RR U8 24.09.1994  
Rathaus Sch├Âneberg RS U4 01.10.2010 er├Âffnet als: Stadtpark
ab 15.05.1951: Rathaus Sch├Âneberg
Rathaus Spandau RSp U7 01.10.1984  
Rathaus Steglitz [oben] Rzo   Rohbau geplant gewesen f├╝r U10
Rathaus Steglitz [unten] Rzu U9 30.09.1974  
Rehberge Rb U6 03.05.1956  
Reichskanzlerplatz R     heute: Theodor-Heuss-Platz
Reichssportfeld R     heute: Olympia-Stadion
Reinickendorfer Stra├če Ri U6 08.03.1923  
Residenzstra├če RE U8 27.04.1987  
Richard-Wagner-Platz [I]* Rw   14.05.1906 er├Âffnet als: Wilhelmplatz
ab 01.02.1935: Richard-Wagner-Platz
am 02.05.1970 geschlossen
Richard-Wagner-Platz [II] Rw U7 28.04.1978  
Rohrdamm Rm U7 01.10.1980  
Rosa-Luxemburg-Platz Lu U2 27.07.1913 er├Âffnet als: Sch├Ânhauser Tor
ab 01.05.1934: Horst-Wessel-Platz
ab 26.05.1945: Sch├Ânhauser Tor
[Kurzzeichen von 1945-1950: Sch]
ab 27.02.1950: Luxemburgplatz
ab 01.05.1978: Rosa-Luxemburg-Platz
Rosenthaler Platz Ro U8 18.04.1930 am 13.08.1961 geschlossen
am 22.12.1989 wiederer├Âffnet
Rudow R U7 01.07.1972  
R├╝desheimer Platz Rd U3 12.10.1913  
Ruhleben RI U2 11.12.1929  
Samariterstra├če Sa U5 21.12.1930  
Scharnweberstra├če (Eichborndamm) Scha U6 31.05.1958  
Schillingstra├če Si U5 21.12.1930  
Schlesisches Tor S U1, U3 18.02.1902  
Schlo├čstra├če [oben] Slo U9 30.09.1974  
Schlo├čstra├če [unten] Slu U9 30.09.1974  
Sch├Ânhauser Allee Sh U2 27.07.1913 er├Âffnet als: Nordring
ab 01.02.1936: Sch├Ânhauser Allee
Sch├Ânhauser Tor Sh     heute: Rosa-Luxemburg-Platz
Sch├Ânleinstra├če ST U8 17.07.1927 er├Âffnet als: Sch├Ânleinstra├če
ab 02.07.1951: Kottbusser Damm (Sch├Ânleinstra├če)
ab 31.05.1992: Sch├Ânleinstra├če
[Kurzzeichen bis 1991: Ss]
Schwartzkopffstra├če SK U6 08.03.1923 er├Âffnet als: Schwartzkopffstra├če
ab 09.04.1951: Walter-Ulbricht-Stadion
am 13.08.1961 geschlossen
ab 15.03.1973: Stadion der Weltjugend
am 01.07.1990 wiederer├Âffnet
ab 03.10.1991: Schwartzkopffstra├če
[Kurzzeichen bis 1990: Ss]
Seestra├če Se U6 08.03.1923  
Seidelstra├če Sei     heute: Otisstra├če
Seidelstra├če (Flughafen Tegel) Sei     heute: Otisstra├če
Senefelderplatz Sz U2 27.07.1913  
Siemensdamm Sie U7 01.10.1980  
Sophie-Charlotte-Platz So U2 29.03.1908  
Spichernstra├če (Bundesallee) [oben] Sno U3 02.06.1959 Namenszusatz bereits gestrichen
Spichernstra├če (Bundesallee) [unten] Snu U9 28.08.1961 Namenszusatz bereits gestrichen
Spittelmarkt Sp U2 01.10.1908  
Stadion Sd     heute: Olympia-Stadion
Stadion der Weltjugend Sdw     heute: Schwartzkopffstra├če
Stadtbahn (Friedrichstra├če) St     heute: Friedrichstra├če
Stadtmitte [oben] Mi U2 01.10.1908 er├Âffnet als: Friedrichstra├če
ab 30.01.1923: Leipziger Stra├če
ab 15.09.1924: Friedrichstadt (Mohrenstra├če)
ab 01.02.1936: Stadtmitte (Mohrenstra├če)
ab etwa 1970: Stadtmitte
Stadtmitte [unten] Mic U6 30.01.1923 er├Âffnet als: Leipziger Stra├če
ab 15.09.1924: Friedrichstadt (Leipziger Stra├če)
ab 01.02.1936: Stadtmitte (Leipziger Stra├če)
am 13.08.1961 geschlossen
am 01.07.1990 wiederer├Âffnet
ab 05.10.1992: Stadtmitte
Stadtmitte (Leipziger Stra├če) Mic     heute: Stadtmitte [unten]
Stadtmitte (Mohrenstra├če) Mi     heute: Stadtmitte [oben]
Stadtpark Sk     heute: Rathaus Sch├Âneberg
St├Ądtische Oper (Bismarckstra├če) Sbi     heute: Deutsche Oper
Stalinallee (Ringbahn) St     heute: Frankfurter Allee
Stettiner Bahnhof Sb     heute: Naturkundemuseum
Stralauer Tor* St     siehe: Osthafen (Stralauer Tor)
Strausberger Platz Sr U5 21.12.1930  
S├╝dstern S├╝ U7 14.12.1924 er├Âffnet als: Hasenheide
ab 03.06.1933: Kaiser-Friedrich-Platz
ab 01.01.1939: Gardepionierplatz
ab 09.10.1947: S├╝dstern
Tegel Tg     heute: Alt-Tegel
Tempelhof Ts     heute: Tempelhof (S├╝dring)
Tempelhof (S├╝dring) Ts U6 22.12.1929 ab 1962: Tempelhof
ab 31.05.1992: Tempelhof (S├╝dring)
Th├Ąlmannplatz Tp     heute: Mohrenstra├če
Theodor-Heuss-Platz Th U2 29.03.1908 er├Âffnet als: Reichskanzlerplatz
ab 24.04.1933: Adolf-Hitler-Platz
ab 17.05.1945: Reichskanzlerplatz
(Kurzzeichen von 1945-1963: Re)
ab 18.12.1963: Theodor-Heuss-Platz
Thielplatz T     heute: Freie Universit├Ąt (Thielplatz)
Freie Universit├Ąt (Thielplatz) T U3 12.10.1913 er├Âffnet als: Thielplatz
ab 11.12.2016: Freie Universit├Ąt (Thielplatz)
Tierpark Tk U5 25.06.1973  
Turmstra├če Tm U9 28.08.1961  
Uhlandstra├če U U1 12.10.1913 er├Âffnet als: Uhlandstra├če
ab 07.03.1949: Uhlandstra├če (Kurf├╝rstendamm)
am 18.11.1957 geschlossen
am 02.09.1961 wiederer├Âffnet
ab 02.09.1961: Uhlandstra├če
Uhlandstra├če (Kurf├╝rstendamm) U     heute: Uhlandstra├če
Ullsteinstra├če Ull U6 28.02.1966  
Viktoria-Luise-Platz V U4 01.12.1910  
Vinetastra├če VIN U2 29.06.1930 er├Âffnet als: Pankow (Vinetastra├če)
ab 13.11.1993: Vinetastra├če
Voltastra├če Vo U8 18.04.1930  
Walter-Ulbricht-Stadion Wus     heute: Schwartzkopffstra├če
Walther-Schreiber-Platz Wsg U9 29.01.1971  
Warschauer Br├╝cke Wb     heute: Warschauer Stra├če
Warschauer Stra├če WA U1, U3 17.08.1902 er├Âffnet als: Warschauer Br├╝cke
am 13.08.1961 geschlossen
am 14.10.1995 wiederer├Âffnet
ab 14.10.1995: Warschauer Stra├če
Weberwiese WR U5 21.12.1930 er├Âffnet als: Memeler Stra├če
ab 22.03.1950: Marchlewskistra├če
ab 03.10.1991: Weberwiese
Wedding We U6   er├Âffnet als: Bahnhof Wedding
ab 1972: Wedding
Weinmeisterstra├če W U8 18.04.1930 am 13.08.1961 geschlossen
am 01.07.1990 wiederer├Âffnet
Westhafen WF U9 28.08.1961 er├Âffnet als: Putlitzstra├če (Westhafen)
ab 31.05.1992: Westhafen
Westphalweg WI U6 28.02.1966  
Wilhelmplatz* Wi     siehe: Richard-Wagner-Platz [I]
Wilmersdorfer Stra├če Wd U7 28.04.1978  
Wittenau (Wilhelmsruher Damm) WIU U8 14.09.1994  
Wittenbergplatz Wt U1, U2, U3 11.03.1902  
Wuhletal Wh U5 01.07.1989  
Wutzkyallee Wk U7 02.01.1970  
Yorckstra├če Y U7 29.01.1971  
Zinnowitzer Stra├če ZW     heute: Naturkundemuseum
Zitadelle Zi U7 01.10.1984  
Zoologischer Garten [oben] Zo U2 11.03.1902 Kurzzeichen vor 1961: Z
Zoologischer Garten [unten] Zu U9 28.08.1961  
Zwickauer Damm Zd U7 02.01.1970  

Fu├čnote

*Dieser Bahnhof existiert nicht mehr.


´╗┐